Termine

Termine | 20.10.09 10:00 | Theaterworkshop

FUNDSTÜCKE - Herbstwerkstatt

FUNDSTÜCKE - Herbstwerkstatt
Ein Theaterworkshop für Jugendliche ab 13 Jahren in den Herbstferien

Der Workshop beschäftigt sich thematisch mit der Teilung Deutschlands und
der „friedlichen Revolution 1989“. FUNDSTÜCKE sind Spuren, mit denen wir uns auf die Suche nach Geschichte und Geschichten von Beziehungen zwischen Ost und West machen. Dabei geht es um echte, mögliche und fiktive Geschichten über die Beziehungen der Menschen und über die unterschiedlichen Arten, mit-, gegen- oder nebeneinander zu leben. Wir schreiben, spielen, malen deutsch-deutsche Geschichte ganz anders. Suchen, Finden und Erfinden spielen eine wichtige Rolle.

Workshopleitung: Tania Meyer und Susanne Lipp
Workshopzeiten:
Di - Mi 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Do - Fr 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mo ab 10.00 Uhr, weitere

Mail: agnes.ehrig@gripswerke.de
Eine Kooperation von GRIPS Werke e.V. mit dem GRIPS Theater, gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Jugend- und Lamilienstiftung des Landes Berlin.

Ort: GRIPS MITTE im Podewil
Klosterstr. 68
Berlin-Mitte
www.gripswerke.de

Termine | 20.10.09 18:00 | Diskusssion

"Ich habe keine Zeit mehr, auf Neues zu hoffen"

VHS-Hannover in Kooperation mit dem Historischen M
Es wird der letzte DEFA-Film "Die Architekten" (1989/90) von Regisseur Peter Kahane und Drehbuchautor Thomas Knauf gezeigt. Anschließend kommt es zu einem Gespräch zwischen Knauf und der Filmwissenschaftlerin Dr. Hedwig Wagner sowie den Geschichtsstudenten Hendrik Bindewald, Jens Müller und Claudia Viete.
Theodor-Lessing-Platz 1
30159 Hannover
0511 168-44781

Termine | 20.10.09 18:00 | Vortrag

Ringvorlesung "Friedliche Revolution"

Professur Politische Systeme, politische Institutionen an der TU Chemnitz

Die Professur Politische Systeme, politische Institutionen an der TU Chemnitz führt im Wintersemester 2009/10 ihre traditionelle Vortragsreihe "Friedliche Revolution und deutsche Einheit in Sachsen" fort. Es referiert: Brigitta Kögler – Mitbegründerin des Demokratischen Aufbruch
Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, Raum 012
09126 Chemnitz
Dr. Thomas Schubert: Tel. 0371 531-36953; E-Mail:
http://www.tu-chemnitz.de/phil/politik/pspi/ringvo

Termine | 20.10.09 19:00 | Vortrag

Emanzipierte Künstler oder gekaufte Hofnarren.

Volkshochschule in Kooperation mit der Neuen Sächs
Die X. Kunstausstellung der DDR aus heutiger Sicht

Kunstausstellungen der DDR fanden in fünfjährigem Rhythmus im Albertinum in Dresden statt. Die letzte, die X. vom Oktober 1987 bis April 1988, sahen mehr als eine Million Besucher. Warum gingen die Menschen zur X. Kunstausstellung? Hofften sie in den Bildern Antworten zu finden, die ansonsten verweigert wurden? Wollten sie sehen, wie weit die Künstlerinnen und Künstler mit Tabuthemen und unerwünschten Ausdrucksformen umgehen durften?
Eine kleine Auswahl von Bildern zeigt, dass es Erstaunliches an bildnerischer Kraft, Wahrhaftigkeit und Originalität (wieder-) zu entdecken gibt.
Der Chemnitzer Künstler Gregor Kozik, der an der X. Kunstausstellung beteiligt war, wird zum Gespräch im Anschluss an den Vortrag zur Verfügung stehen.

Eintritt: 4,00 € | ermäßigt: 2,00 €
Neue Sächsische Galerie, Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
0371 4884322
http://www.chemnitz.de/

Termine | 20.10.09 19:00 | Film

"Die Mauer"

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Aufnahmen aus den letzten Tagen der Berliner Mauer

1989/1990 drehte der Dokumentarfilmer und Maler Jürgen Böttcher seine ganz persönlichen Impressionen von den letzten Tagen der Berliner Mauer. Als Schauplätze dienten ihm geschichtsträchtige Orte im Zentrum Berlins wie der Potsdamer Platz, der Reichstag oder das Brandenburger Tor. „Die Mauer“ ist nicht nur ein historisches Dokument, sondern fängt Augenblicke und Eindrücke der Zeit ein. Jürgen Böttcher wurde für diesen Film mit dem Europäischen Filmpreis „Felix“ ausgezeichnet. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen erhielt er 1992 das Filmband in Gold für sein Lebenswerk und 2001 das Bundesverdienstkreuz.

Ort: Galerie Carlshorst
Treskowallee 112
10318 Berlin
www.berlin.de/ba-lichtenberg/kultur/kulturhaus.htm

Treffer 1 - 5 von 7

Anfang | Zurück | | Ende

Archiv der Auseinandersetzung

Im Archiv wurden leider keine Treffer gefunden.

Magazin und Medienmonitor

Besprechung | 20.10.09 | Redaktion

Das Volk ist der Held

Michael Richters beeindruckende Studie zur Friedlichen Revolution

Jede Darstellung der Friedlichen Revolution hat ihren heimlichen Helden. Bei dem einen ist es die Kirche, bei dem anderen sind es die Bürgerrechtler, bei dem nächsten die Flüchtlinge, Gorbatschow oder sogar Helmut Kohl. Das durchweg Sympathische an Michael Richters Buch über die Revolution ist der Held: das Volk.

Montagsradio | 20.10.09 | Redaktion

Montagsradio, Ausgabe Nr. 26 "Stachel im Fleisch des Historikers"

Der Dokumentarfilmer Thomas Grimm im Gespräch

"Das Ende des Politbüros" ist sein aktueller Film. Die SED und insbesondere die Mitglieder des Politbüros sind eines seiner großen Themen.

Termintipp | Leipzig, 20.10.09 | Redaktion

"Demokratie im 21. Jahrhundert – Bilanz und Perspektive"

Internationale Demokratiekonferenz Leipzig vom 22. bis 24. Oktober 2009

Die Internationale Demokratiekonferenz Leipzig nimmt das 20. Jubiläum der Friedlichen Revolution 1989 zum Anlass und trägt dem damals gesetzten Impuls der demokratischen Erneuerung Rechnung.

Vorschau TV | 20.10.09 | Redaktion

Auf der Suche nach dem wahren Kohl

Heute Abend im ZDF: "Der Mann aus der Pfalz"

Heute läuft im ZDF zur besten Sendezeit der Fernsehfilm "Der Mann aus der Pfalz". Das ZDF scheut kein Pathos, wenn es darum geht, den biografisch angelegten Film über Helmut Kohl anzukündigen: "Das Doku-Drama nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise ins Innere, auf eine Suche nach dem wahren Kohl." Wir dürfen gespannt sein.

Vorschau Hörfunk | 20.10.09 | Redaktion

Radiovorschau vom 22.10. - 31.10.2009

Radiosendungen rund um Friedliche Revolution und Mauerfall im Herbst '89

Folgende Sendungen erwarten Sie: Der Deutschlandfunk bringt DDR-Kabarett in der Wendezeit, SWR2 gewährt Einblicke in den Alltag eines ehemaligen DDR-Wachregiments, Kulturradio RBB/MDR erzählt die Geschichte von "Der Leipziger Anderen Zeitung" (DAZ) und Deutschlandradio Kultur berichtet von den Erwartungen der Menschen im Oderbruch vor der ersten Bundestagswahl im Jahr 1990.

Treffer 1 - 5 von 5

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte