Termine

Termine | 17.04.10 09:30 | Tagesseminar

"Deutschland einig Vaterland"

Stiftung Ettersberg


Eine Bilanz nach 20 Jahren

Bildungshaus Sankt Ursula, Anger 5
99084 Erfurt
www.stiftung-ettersberg.de

Termine | 17.04.10 20:00 | Theater

Grenz.Fall

Mondstaubtheater
Tanzperformance:
Das Tanztheater des Mondstaubtheaters begibt sich 20 Jahre nach dem Mauerfall auf Spurensuche in Vergangenheit und Gegenwart. Aus persönlichen Geschichten ist ein Stoff entstanden, der in den vergangenen Monaten künstlerisch bearbeitet wurde.
Alter Gasometer, Kleine Biergasse 3
08056 Zwickau
Koordinierungsbüro BfDT: 0375 / 2772117
http://www.zwickauer-demokratie-buendnis.de/verans

Treffer 1 - 2 von 2

Archiv der Auseinandersetzung

Konferenz | Erfurt, 17.04.10 |

"Deutschland einig Vaterland?"

Eine Bilanz nach 20 Jahren

„Deutschland einig Vaterland“ – Eine Bilanz nach 20 Jahren. Ein Tagesseminar der Stiftung Ettersberg und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen im Bildungshaus Sankt Ursula in Erfurt.

Treffer 1 - 1 von 1

Magazin und Medienmonitor

Vorschau TV | 17.04.10 | Redaktion

Fernsehvorschau vom 18. bis 24. April 2010

Systemduell – Freiheit, Spione und Sportler

"Ich wollte Staatsfeind werden", leitet der Oppositionelle Wolfgang Rüddenklau seine Erinnerungen an sein politisches Engagement in der DDR ein, zu sehen am Sonntag auf ARD. Die Wiedervereinigung war nicht sein Ziel, ebenso wenig, wie die Stasi plante, mittels ihres Top-Spions Günter Guillaume Willy Brandt zu stürzen. Zusammen mit anderen Ereignissen des Jahres 1974, wie dem Sparwasser Tor gegen den späteren Weltmeister, bringt der WDR, dies in seiner Jahresschau am Dienstag. Wie die SED-Staatsführung nach den Kommunalwahlen im Mai 1989 ihre letzte Glaubwürdigkeit verspielt, darüber berichtet der MDR am Mittwoch.

Vorschau Hörfunk | 17.04.10 | Redaktion

Radiovorschau vom 17. bis 23. April 2010

Wandel durch Annäherung

Das politische Ideal vermissten zahlreiche Wissenschaftler in der ehemaligen DDR, wie der MDR am Samstag in einem Podiumsgespräch der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zeigt. Die radikale Abwicklung auch staatferner Fakultäten erschien manchem ungerecht. Von seinem persönlichen Erfahrungen bei der Umsetzung dieses Prinzips, berichtet Hans-Otto Bräutigam am Montag auf HR2. Der "Ständige Vertreter" erläutert dabei auch, wie überraschend für manchen Deutschland-Diplomaten die Einheit kam.

Treffer 1 - 2 von 2

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte